Forschung – Forschungsschwerpunkt – Management, Innovation und Gesellschaft

Management, Innovation und Gesellschaft

Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt “Management, Innovation & Gesellschaft” bündelt die Forschungskompetenz seiner Mitglieder auf Basis des gemeinsamen wissenschaftsmethodischen Kanons der empirischen Sozialforschung und geht der Frage nach, wie aus erfolgreicher, nachhaltiger Umsetzung von Innovation und Veränderung ökonomischer und gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen wird und entwickelt das hierzu verfügbare Methodenspektrum weiter. Mit einer konsequenten Orientierung an Gestaltungsfragen werden dabei Aspekte der Organisations- und Prozessgestaltung, sowie der Führungs- und der Implementierungsproblematik in den Mittelpunkt gestellt.

Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt “Management, Innovation & Gesellschaft” bündelt die Forschungskompetenz seiner Mitglieder auf Basis des gemeinsamen wissenschaftsmethodischen Kanons der empirischen Sozialforschung und geht der Frage nach, wie aus erfolgreicher, nachhaltiger Umsetzung von Innovation und Veränderung ökonomischer und gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen wird und entwickelt das hierzu verfügbare Methodenspektrum weiter. Mit einer konsequenten Orientierung an Gestaltungsfragen werden dabei Aspekte der Organisations- und Prozessgestaltung, sowie der Führungs- und der Implementierungsproblematik in den Mittelpunkt gestellt.

Collaborative Care

Interventionen zur Behandlung chronisch Kranker multiprofessioneller ausgestalten

Versorgungsforschung kann als ein interdisziplinäres Forschungsgebiet verstanden werden, welches Strukturen und Prozesse der Gesundheitsversorgung untersucht und dabei die Wirksamkeit und Angemessenheit der Versorgung unter Alltagsbedingungen in den Mittelpunkt stellt.
Collaborative Care beinhaltet im Kern die Idee, dass Interventionen zur Behandlung chronisch Kranker multiprofessionell ausgestaltet sein sollten, dass es einen strukturierten, sektorenübergreifenden Plan der Versorgung, Behandlung bzw. Prävention gibt und dass dazu die Kommunikation und Vernetzung zwischen den verschiedenen beteiligten Berufs- und Akteursgruppen unterstützt und gefördert werden muss. Mögliche Interventionselemente sind Screeningverfahren (z.B. zur psychischen Komorbidität), Patientenschulungen zur Förderung von Wissen und Gesundheitskompetenz, Veränderungen von Arbeitsabläufen beteiligter Behandler oder auch telemedizinische Maßnahmen aus dem Bereich der E-Health-Forschung. Es sind aber auch weitere Maßnahmen und Interventionen denkbar, die z.B. in den Alltagswelten und weniger in Institutionen verortet sind. Das Promotionskolleg fokussiert auf Arbeiten, die einen Bezug zu den Zielen, Prinzipien und charakteristischen Interventionsformen von Collaborative Care aufweisen.

GED II

Gender Diversity Impact – Improving Research and Innovation through Gender Diversity

In dem Verbundprojekt erarbeiten die Projektpartner gemeinsam einen Gender-Diversity-Index (GDI), der erstmals eine Relation zwischen Forschungsleistungen und Gender Diversity messbar ausdrücken soll. Bisherige Forschungen zeigen, dass Gender Aspekte für die Qualität und Produktivität (Innovationsoutput) in Forschungsteams eine Rolle spielen, jedoch sind die tatsächlichen Auswirkungen von Gender Diversity in Forschungsteams nur unzureichend adressiert.

GEWINN

Unterstützen von weibliche Young Professionals in der Informatik

Im Verbundprojekt GEWINN ist das Ziel, die Forschung zu Gender und Informatik in der Praxis nutzbar zu machen, um weibliche Young Professionals in der Informatik auf ihrem Weg in Spitzenpositionen zu unterstützen. Im Zentrum steht der Forschungstransfer: Wissenschaftliches Geschlechterwissen soll in einem Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaft weiterentwickelt, aufbereitet und für die praktische Umsetzung handhabbar gemacht werden.
Mit dem bewussten Einbezug von weiblichen Young Professionals und Nachwuchswissenschaftlerinnen verfolgt “GEWINN” eine doppelte Strategie der Verankerung von Geschlechterthemen in der Informatik und der Stärkung junger Frauen in der IT. Das Verbundvorhaben leistet so einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit und zur diversitätssensiblen Mitgestaltung des digitalen Wandels.

Sprecher

Prof. Dr. Guido Baltes, Hochschule Konstanz
Hochschule Konstanz
Prof. Dr. Martin Engstler, Hochschule der Medien Stuttgart
Hochschule der Medien Stuttgart
Prof. Dr. Nicola Marsden, Hochschule Heilbronn
Hochschule Heilbronn

Mitglieder

Prof. Dr. Beate Aschenbrenner-WellmannEvangelische Hochschule LudwigsburgSoziale Arbeit und Migration
Prof. Dr. Guido BaltesHochschule KonstanzStrategische Innovation, Technologiemanagement
Prof. Dr. Tobias BerneckerHochschule HeilbronnVerkehrspolitik, Verkehrswirtschaft, logistische Geschäftsmodelle
Prof. Dr. Michael BurmesterHochschule der Medien StuttgartUser Experience, Positive Design, Designmethodik
Prof. Dr. Ulrike BusoltHochschule FurtwangenInnovations- und Genderforschung
Prof. Dr. Martin EngstlerHochschule der Medien StuttgartKreativwirtschaft, Dienstleistungsinnovation, Digitale Transformation
Prof. Dr. Stephan FischerHochschule PforzheimInstitut für Personalforschung
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-GildhoffEvang. Hochschule FreiburgKindheitspädagogik, Resilienz, Kompetenzentwicklung päd. Fachkräfte, Kinder- und Jugendpsychotherapie
Prof. Dr. Stephan GrüningerHochschule KonstanzCorporate Governance, Compliance und Integrity Management
Prof. Dr. Thomas HeidenreichHochschule EsslingenPsychologie für Soziale Arbeit und Pflege
Prof. Dr. Cornelia HelfferichEvang. Hochschule FreiburgSozialwiss. Forschung zu Lebenslauf, Gender, Familie, Gewalt
Prof. Dr. Carsten HerbesHochschule Nürtingen-GeislingenWirtschafts- und sozialwissenschaftliche Aspekte von Erneuerbaren Energien
Prof. Dr. Dieter HertweckHochschule ReutlingenServiceorientierte Architekturen, IT-Management, Geschäftsprozessmanagement
Prof. Dr. Ines HimmelsbachKatholische Hochschule FreiburgSoziale Gerontologie, Bildung im Alter
Prof. Dr. Steffen KinkelHochschule KarlsruheVernetzte Innovation und Produktion, lokale und globale Wertschöpfungsketten
Prof. Dr. Thomas KlieEvang. Hochschule FreiburgZivilgesellschaft, Freiwilligenarbeit, Demografischer Wandel, Inklusion, Pflege
Prof. Dr. Florian KiuppisKatholische Hochschule FreiburgErziehungswissenschaften, Behinderung, Partizipation, Inklusion, Sport
Prof. Dr. Cornelia KricheldorffKatholische Hochschule FreiburgSoziale Gerontologie; Soziale Arbeit im Gesundheitswesen; Alter(n) und Technik
Prof. Dr. Claus Lang-KoetzHochschule PforzheimTechnologie- und Innovationsmanagement, Ökoinnovationen, Technologiepotenzanalysen
Prof. Dr. Günter LorenzHochschule ReutlingenPolymersynthese, Reaktive Extrusion, Biomaterialien, Obverflächenmodifizierung
Prof. Dr. Rainer LuickHochschule für Forstwirtschaft RottenburgProzesse im Ländlichen Raum
Prof. Dr. Matthias MackHochschule MannheimMolekulare Mikrobiologie, Enzymologie und Stoffwechsel
Prof. Dr. Nicola MarsdenHochschule HeilbronnSozioinformatik, HCI, Motivations- und Einstellungsforschung
Prof. Dr. Kurt MöllerHochschule EsslingenTechnische Medizin
Prof. Dr. Anna NaglHochschule AalenInnovative Geschäftsmodelle, wirtschaftlich belastbare Businessspläne, Digitalisierung, Design Thinking, Open Innovation
Prof. Dr. Stefan K. PelzHochschule für Forstwirtschaft Rottenburgenergetische und stoffliche Nutzung von Biomasse
Prof. Dr. Karsten RebnerHochschule ReutlingenProzessanalytik, optische Spektroskopie
Prof. Dr. Benno RothsteinHochschule KonstanzRessourcenmanagement
Prof. Dr. Wendelin SchrammHochschule HeilbronnGesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement
Prof. Dr. Claudia SchulzEvangelische Hochschule Ludwigsburg"Sozialwissenschaftliche Forschung, Praktische Theologie (Diakoniewissenschaft, Religionspädagogik), Kirchen- und Religionssoziologie, Sozialethik"
Prof. Dr. Christina Simon-PhilippHochschule für Technik StuttgartStadtentwicklung, Stadterneuerung, Stadtumbau, Wohnungsbau
Prof. Dr. Richard StangHochschule der Medien StuttgartLernwelten, Lernarchitektur, Organisations- und Innovationsforschung
Prof. Dr. Patrick UlrichHochschule Aalen"Governance, Risk & Compliance (GRC), Mittelstand und Familienunternehmen, Geschäftsmodelle und Digitalisierung"
Prof. Dr. Dörte WeltzienEvang. Hochschule FreiburgPädagogik der Kindheit